Schluckbeschwerden sind unangenehm und gehören zu den ersten Anzeichen von Halsschmerzen.

Schluckbeschwerden

Wer erkältungsbedingt unter Schluckbeschwerden leidet, hat beim Schlucken ein unangenehmes Druckgefühl im Hals. Oft wird auch "von einem Kloß" im Hals gesprochen.

Schluckstörungen gehören zu den ersten Anzeichen einer Halsentzündung. Bei einer Erkältung treten sie für gewöhnlich zusammen mit einem Kratzen im Hals oder Heiserkeit auf. In diesen Fällen lindern Lemocin Lutschtabletten die Schluckbeschwerden effektiv.

Öfter Beschwerden beim Schlucken?

Häufige Schluckbeschwerden, die nicht mit den typischen Symptomen einer Erkältung einhergehen, können auch ein Symptom anderer Krankheiten sein. Wer sehr oft oder über einen sehr langen Zeitraum an Schluckbeschwerden leidet, sollte daher einen Arzt aufsuchen.




Lemocin® gegen Halsschmerzen Tyrothricin 4 mg, Cetrimoniumbromid 2 mg, Lidocain 1 mg pro Lutschtablette. Zur Anwendung
bei Kindern und Erwachsenen (Wirkstoffe: Thyrothricin, Cetrimoniumbromid, Lidocain)
Zur temporären unterstützenden Behandlung bei schmerzhaften Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut.
Enthält Sorbitol und Pfefferminzaroma. Packungsbeilage beachten!

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke.Referenz: LEM2-E04

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.